„Warum wir hassen“: Discovery Channel geht den dringendsten Konfliktthemen unserer Gesellschaft auf den Grund

  • Produziert von Steven Spielberg
    Experten und Forscher erläutern die Zusammenhänge hinter Hassgedanken
    „Warum wir hassen“ – ab 07. Juni, sonntags um 21:45 Uhr auf Discovery Channel und auf Abruf

München, 05.06.2020 Im Angesicht der aktuellen Ereignisse in den Vereinigten Staaten nimmt Discovery Channel kurzfristig die von Kritikern und Fachstimmen gelobte Dokumentarserie „Warum wir hassen“, produziert von Steven Spielberg, ins Programm, und bringt damit seine solidarische Haltung gegenüber den Opfern von Rassismus und Gewalt zum Ausdruck. Die Serie ist ab diesem Sonntag, 07.06., in insgesamt drei Doppelfolgen immer sonntags ab 21:45 Uhr auf Discovery Channel zu sehen. Darüber hinaus ist die komplette Serie ebenfalls ab Sonntag und noch bis 20.09. in den Video on Demand-Sektionen der Plattformen von Joyn PLUS+, Sky Go, Amazon Prime Video und Vodafone GigaTV verfügbar.

Antisemitismus, Homophobie, Rassismus oder religiöser Extremismus: Obwohl wir in einer vermeintlich toleranten Welt leben, ist Hass in vielen Gesellschaften verbreitet. Ausgrenzung, Mobbing oder sogar Mord sind die Folgen! Aber wie entsteht eigentlich Hass? Welche Rolle spielen Ängste, Propaganda oder soziale Probleme? Und vor allem: Wie können wir Hass überwinden? Spielberg und Regisseur Alex Gibney suchen gemeinsam mit erfahrenen Konfliktforschen nach Antworten. Denn nur wenn es gelingt, die dunkle Seite des Menschen zu besiegen, blickt die Welt in eine bessere Zukunft.

Warum unterteilen Menschen die Welt in „wir“ und „die Anderen“? Damit befasst sich Bewusstseinsforscherin Laurie Santos direkt in der ersten Episode „Fremde“, um dem Ursprung von Hass auf die Schliche zu kommen. Die Bildung von Gruppen sowie das Gefühl einer Art Stammeszugehörigkeit sind dabei grundlegende Elemente. Frei nach dem Motto „im Rudel sind wir stark“ gibt die Gruppe – egal ob politisch, im Sport oder Krieg – ein Gefühl von Sicherheit und Macht. Aber auch gemeinsame Feindbilder werden so geschaffen, davon ist Santos, Psychologieprofessorin an der Universität von Yale, überzeugt

 „Warum wir hassen“, ab 07. Juni, sonntags um 20:15 Uhr auf Discovery Channel und auf Abruf

Timo Ditschkowski
Manager Communications & PR
Timo_Ditschkowski@discovery.com+49-(0)89 206 099-203