Neue Serie „Trailblazers“: Eurosport ehrt die besonderen Ikonen des Sports

© Eurosport
  • Zehnteilige Video-Serie über sportliche Ikonen, die gesellschaftliche Veränderungen angestoßen haben, startet am 5. Februar

Von Serena Williams über Colin Kaepernick bis hin zu Greg Louganis: Eurosport stellt in seiner neuen zehnteiligen Serie „Trailblazers“ sportliche Ikonen vor, die weit über den Sport hinaus gewirkt und gesellschaftliche Veränderungen angestoßen haben. Mit Videos, Hintergrund-Texten, Archivmaterial, Interviews und Fotos werden die größten und wichtigsten Momente der Sportgeschichte noch einmal lebendig.

Sei es der Kampf von Football-Star Colin Kaepernick gegen Rassismus und Polizeigewalt oder auch das Engagement von Vierfach-Olympiasieger Greg Louganis für die Gleichberechtigung homosexueller Sportler*innen – die Serie Trailblazers widmet sich denjenigen im Sport, die in ihrer Popularität auch stets die Chance sahen, gegen Missstände in der Gesellschaft vorzugehen. In jeder der zehn Episoden beleuchtet Eurosport in sechsminütigen Kurz-Clips stets eine außergewöhnliche Persönlichkeit, die nicht nur Sportgeschichte geschrieben hat, sondern mit ihrem Engagement insbesondere auch Vorreiter für gesellschaftliche Veränderungen war.

Die erste Folge der Trailblazers-Reihe geht am 5. Februar auf Eurosport.de online. Im Fokus steht dabei Tennis-Ikone Serena Williams, die sich unermüdlich für die Rechte von Frauen einsetzt und ab 8. Februar bei den Australian Open in Melbourne ihren 24. Grand-Slam-Titel ins Visier nimmt. Die Videos werden mit deutschen Untertiteln auf Eurosport.de sowie in der Eurosport App als auch auf YouTube und Facebook veröffentlicht. Ausgewählte Clips werden auch über Twitter und Instagram angeboten.

Scott Young, Senior Vice President, Production und Content bei Eurosport International, sagt: „Ikonen, die für Gleichberechtigung gekämpft haben und sinnvolle Veränderungen für zukünftige Generationen inspiriert haben, sind Pioniere, die über ihren Sport hinausgehen. Unsere Reihe Trailblazers feiert diese Sporthelden als Teil unseres Bestrebens, neue Zuschauer mit der Mission von Eurosport zu verbinden, die darauf abzielt, die Kraft des Sports zu entfalten, um ein größeres Bewusstsein für wichtige Themen in all unseren Gemeinschaften zu entwickeln.“

Die Trailblazers im Überblick:

5. Februar – Serena Williams

Stilikone, Tennis-Star, Kämpferin für Frauen-Rechte – Serena Williams ist eine echte Trailblazerin, eine Wegbereiterin auf und abseits des Courts.

22. Februar – Greg Louganis

Der Wasserspringer aus den USA ließ eine schwere Kindheit hinter sich, holte viermal olympisches Gold und setzt sich für die Rechte homosexueller Sportlerinnen und Sportler ein.

8. März – Jesse Owens

Unter den Augen des nationalsozialistischen Regimes holte der dunkelhäutige US-Sprinter bei den Sommerspielen von 1936 in Berlin dreimal Gold und setzte damit ein Zeichen.

22. März – Cathy Freeman

Die australische Hürdenläuferin schrieb im Jahr 2000 Geschichte und holte als erste Aborigine Gold bei Olympischen Spielen.

5. April – Arthur Ashe

Ashe war der erste dunkelhäutige Tennisspieler, der für das Davis-Cup-Team der USA nominiert wurde und mit Erfolgen in Wimbledon, bei den US Open und den Australian Open zur Legende wurde.

19. April – Nawal El Moutawakel

1984 schrieb die Marokkanerin Geschichte – als erste Afrikanerin und Muslima, die bei Olympischen Spielen Gold gewann. El Moutawakel triumphiert über 400 Meter Hürden.

3. Mai – Gino Bartali

Der italienische Radstar, der zwischen 1936 und 1948 zweimal die Tour de France und dreimal den Giro d’Italia gewann, beteiligte sich an Rettung verfolgter Juden während des zweiten Weltkriegs.

17. Mai – Althea Gibson

Gibson war die erste afro-amerikanische Tennisspielerin, die in die absolute Weltspitze im Tennis vordrang und insgesamt fünf Grand-Slam-Titel gewann.

31. Mai – Billie-Jean King

Die Verfechterin der Gleichstellung von Mann und Frau gewann alle vier Grand-Slam-Turniere und war stets mehr als „nur“ eine begnadete Tennisspielerin.

14. Juni – Colin Kaepernick

Kaepernick, der sechs Spielzeiten als NFL-Quarterback für die San Francisco 49ers auflief, setzte ein starkes Zeichen gegen Rassismus und Polizeigewalt, in dem er bei der Nationalhymne kniete. Die Aktion fand viele Nachahmer und hatte große Wirkung.

Die Eurosport-Serie Trailblazers wird in Zusammenarbeit mit einem einzigartigen Kreativ-Teams erstellt. Der erfahrene Filmemacher Leon Mann ist bekannt für seine von der Kritik gefeierten Sportdokumentationen wie Usain Bolt: The Fastest Man Who Has Ever Lived. Er gründete außerdem das Black Collective of Media in Sport (BCOMS), das sich für mehr Vielfalt in der Medienbranche einsetzt, und bringt seine Erfahrung in der Zusammenarbeit mit den größten Namen und Netzwerken im Sport als Executive Producer für die Eurosport Trailblazers-Serie ein.

Die Reihe wurde exklusiv für die Plattformen von Discovery von Drew Christie geschrieben und inszeniert, der unter anderem als Produzent und Regisseur bei den größten Sportereignissen der Welt tätig war, darunter die Olympischen Spiele in Peking 2008 und die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2010. Sprecherin der Serie ist Samantha Johnson, die Moderatorin von TRT World Sport, dem größten englischsprachigen Nachrichtensender der Türkei. Trailblazers profitiert auch von der kreativen Erfahrung des Motion Designers Jesse Malisa und der Illustratorin Zemeka Clarke, die dabei helfen, die größten Momente des Sports für ein neues Publikum zum Leben zu erwecken.   

Dominik Mackevicius
Communications & PR Manager
Dominik_Mackevicius@discovery.com+49 89 20 60 99 216