Mount Everest: Rätsel um Mallory und Irvine

Traumziel oder Todesfalle? Für Alpinisten aus der ganzen Welt gilt eine Besteigung des 8.848 Meter hohen Mount Everest als heiliger Gral des Bergsports. Hunderte Gipfelstürmer haben am höchsten Berg der Erde ihr Leben gelassen. Neuseeländer Edmund Hillary und Sherpa Tenzing Norgay schafften am 29. Mai 1953 die Erstbesteigung. Wie gelang den Männern diese bemerkenswerte Pionierleistung? Woran scheiterten frühere Expeditionen? Welche Mythen ranken sich bis heute um den Everest? Zwischen Höhenkrankheit und Erfolg: Diese Dokumentation gibt eiskalte Einblicke in den Überlebenskampf auf dem Dach der Welt.

Am 01. April, 19:00 Uhr, 1×88 Min., auf Discovery Channel.