Bestwerte der Oster-Sonderprogrammierung

RESEARCH OSTERN | 19. April 2022

DMAX:

DMAX glänzte mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 2,2% für alle vier Ostertage und verzeichnete damit die erfolgreiche Oster-Sonderprogrammierung seit dem Jahr 2018. Vor allem der Ostersamstag war mit 3,2% Marktanteil nicht nur der erfolgreichste Sonderprogrammierungs-Tag, sondern auch der beste Einzeltag seit Ende 2020. Vor allem die Daytime erreichte durch den Germinator um 15 Uhr einen Marktanteil von 6,5%.

Der Ostersonntag mit 2,1% Marktanteil und der Ostermontag mit 2,4% Marktanteil, an beiden Tagen lief Naked Survival, erreichten jeweils Werte deutlich über Senderschnitt.

TLC:

Der Karfreitag erreichte mit 1,9% Marktanteil direkt das beste Einzeltagergebnis seit Sendestart. Die Verweildauer lag bei mehr als 1 1/4 Stunden weit über dem Schnitt.

Auch der Ostersamstag konnte mit 1,6% Marktanteil mit starker Performance beeindrucken, es liefen ab den frühen Morgenstunden durchgehend die Albtraumvermieter.

Die diesjährige Sonderprogrammierung war mit 1,2% Marktanteil insgesamt die erfolgreichste aller Zeiten.

Home & Garden TV:

Für Ostern 2022 insgesamt wurden 0,3% Marktanteil, sogar knapp 0,4% Marktanteil, gemessen.

Am Ostersonntag überzeugten unterschiedliche Gartenformaten und ein Marktanteil von 0,5% wurde erreicht.

Quelle: AGF Videoforschung im Kooperamit mit GfK, VIDEOSCOPE 1.4, 15.05.-18.04.2022, Marktstandard: TV