Geballte Frauenpower: „Trucker Ladies“ zeigen ihr Leben hinterm Steuer!

  • Für diese Powerfrauen ist das Trucker-Leben mehr Berufung als Beruf
  • Ab dem 04. Juni, immer donnerstags um 21:15 Uhr auf DMAX

 

München, 28.04.2020 Wer denkt, die Lkw-Branche sei nur etwas für echte Kerle, der hat die Vollblut-Truckerinnen Moni, Christina, Anne und Janet noch nicht kennengelernt! Egal, ob Schwertransport, Hängerzug, Kühllaster oder Kipper: Diese Ladies haben im Führerhaus alles unter Kontrolle. Wenn sie ihre fetten Brummis über die Fernstraßen lenken, spielt es keine Rolle, dass sie Frauen sind, denn der Job bleibt auch mit lackierten Fingernägeln unter den Arbeitshandschuhen der gleiche.

 

Die vierteilige Eigenproduktion widmet sich voll ung ganz  den bereits aus der DMAX-Erfolgsserie „Asphalt-Cowboys“ bekannten Truckerinnen und ihrem stressigen Alltag. Denn in dem hart umkämpften Geschäft drohen unterwegs Pannen und Staus. Mit Terminstress im Nacken auf dem Bock zu sitzen, ist oft kein Zuckerschlecken. Aber die „Trucker Ladies“ sind gerne auf Achse – das liegt ihnen im Blut.

 

Produziert wird „Trucker Ladies“ im Auftrag von Discovery Deutschland unter der Leitung von Axel Stegmaier, Director Production & Development und Executive Producer Simone Seidel von der Preview Productions GbR.

 

„Trucker Ladies“, ab 04. Juni 2020, immer donnerstags um 21:15 Uhr, exklusiv und in deutscher Erstausstrahlung auf DMAX, DMAX.de und Joyn.

Timo Ditschkowski
Manager Communications & PR
Timo_Ditschkowski@discovery.com+49-(0)89 206 099-203

Mysteriöses Ableben: TLC nimmt prominente Todesfälle unter die Lupe!

  • Wie starben Hugh Heffner, Prodigy, Barry White und andere Promis wirklich?
  • Tragische Todesfälle und spannende Erkenntnisse
  • „Autopsy – Prominente Todesfälle“, ab dem 03. Juni, um 21:15 Uhr in deutscher Erstausstrahlung auf TLC

 

München, 21.04.2020 Schauspielerin Carrie Fisher, die ihre bipolare Störung mit Drogen und Schmerzmitteln unter Kontrolle brachte, verstarb überraschend während der Dreharbeiten zu „Star Wars 8“. Soulsänger Barry White erlag einem Nierenversagen, nachdem er monatelang auf eine Spenderniere gewartet hatte. R&B-Star Lisa „Left Eye“ Lopes kam bei einem tragischen Verkehrsunfall in Honduras mit nur 31 Jahren ums Leben.

 

Für die spannende Doku-Serie „Autopsy – Prominente Todesfälle“ untersucht der forensische Experte Dr. Jason Payne-James Daten aus Autopsien prominenter Todesopfer, die unter mysteriösen Umständen gestorben sind. Dabei nimmt er die letzten Tage der Ikonen besonders ins Visier , um herauszufinden, was zu ihrem unerwarteten Ableben beigetragen hat.

 

Interviews mit Freunden, Familienangehörigen und Experten geben dabei Aufschluss über den Tod von Größen wie Hugh Heffner, Prodigy und Aaron Hernandez und beleuchten außerdem deren außergewöhnliches Leben. Eine spannende Mischung aus medizinische Fakten und persönlichen Enthüllungen.

 

„Autopsy – Prominente Todesfälle“, ab dem 03. Juni 2020, immer mittwochs um 21:15 Uhr, exklusiv und in deutscher Erstausstrahlung auf TLC.

Olivia Dittmar
Communications & PR Executive
Olivia_Dittmar@discovery.com+49-(0)89 206 099-111

Garten für alle: Ab Mai verschönern grüne Wohlfühloasen das Programm von HGTV!

  • Gleich vier neue Formate zeigen Garten-Profis bei der Arbeit
  • „Wettkampf der Garten-Profis“, „Die Beetschwestern – Traumgärten leicht gemacht“, „GartenKULT“ und „Die Garten-Retter“ – ab 15. Mai, immer freitags ab 20:15 Uhr in deutscher Erstausstrahlung

 

 

München, 02.04.2020 Wie sieht der perfekte Traum-Garten aus? Diese Frage lässt sich kaum beantworten, denn Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Wer jedoch ein paar Grundregeln beachtet, kann aus jedem Outdoor Bereich das Beste herausholen. Auf HGTV zeigen Garten-Experten ab 15. Mai, immer freitags, wie’s geht:

 

In „Wettkampf der Gartenprofis“ (20:15 Uhr) machen Charlie Dimmock und die Rich-Brüder Harry und David aus verwahrlosten Gärten wunderschöne Natur-Oasen. Die Gartenbesitzer, die auch das Budget vorgeben, haben die Qual der Wahl, denn beide Teams dürfen ein Konzept vorstellen. Welches Design gewinnt?

 

Auch die Schwestern Iza und Olga hauchen in „Die Beetschwestern – Traumgärten leicht gemacht“ (21:05 Uhr) verwitterten Gärten und Terrassen neues Leben ein. Mit vereinten Kräften und kreativen Ideen entstehen Rückzugsorte die zum Vereweilen einladen. Die Landschaftsarchitektinnen verraten in der Serie viele nützliche Tipps für einen schönen Outdoor-Bereich.

 

Gärtnern leicht gemacht lautet die Devise in der neuen Serie „GartenKULT“ (21:35 Uhr). Die Zuschauer können zehn verschiedene Gärten in zehn Folgen heranwachsen sehen. Dabei verraten Katharina Gritzner und Gartenprofi Josef Starkl bewährte Tipps und Tricks für den heimischen Garten.

 

In „Die Garten-Retter“ (22:05 Uhr) ist Lifestyle-Experte Chris Lambton auf der Suche nach Heimwerkern, die er mit einem ultimativen Garten-Makeover überraschen kann. Dafür hält er in Baumärkten Ausschau nach Kunden, die offen für fachliche Unterstützung sind. Wer darf sich wohl als nächstes auf einen neuen Garten freuen?

 

„Wettkampf der Garten-Profis“, „Die Beetschwestern – Traumgärten leicht gemacht“, „GartenKULT“ und „Die Garten-Retter“ – ab 15. Mai, immer freitags ab 20:15 Uhr in deutscher Erstausstrahlung auf HOME & GARDEN TV.

Olivia Dittmar
Communications & PR Executive
Olivia_Dittmar@discovery.com+49-(0)89 206 099-111

Es wird wieder geschweißt, gesägt und geschwitzt, denn die „Männer(t)räume“ sind zurück!

  • DMAX-Eigenproduktion geht ihn die zweite Staffel
  • Diese Rückzugsorte lassen Männerherzen höherschlagen
  • Ab dem 05. Mai, immer dienstags um 22:15 Uhr auf DMAX

 

München, 16.03.2020 Ob Outdoor-Gym mit selbst konstruierten Hanteln und Maschinen, ein barrierefreier Man Cave für Auto-Liebhaber oder ein alter Lkw, der zum Tiny House umgebaut werden soll: für die Handwerker-Profis Hasso und Max kein Problem, sie nehmen sich jeder Herausforderung an. Auch in der zweiten Staffel „Männer(t)räume“ ist „Do it Yourself“ angesagt, denn was das Erfolgsduo konstruiert, gibt es nicht von der Stange.

 

Ärmel hochkrempeln und ran an die Arbeit: Mit Know-how und Leidenschaft werden in insgesamt acht neuen Episoden aus Wunschvorstellungen wieder Realität. Wie wird aus einem langweiligen Zimmer ein cooler Partyraum, in dem man bis in die Morgenstunden feiern kann, und wie konstruiert man eine Männerhöhle am See? Max und Hasso zeigen, wie es geht, und zimmern ihrer Kundschaft einzigartige Rückzugsorte auf den Leib – exakt nach den Wünschen der Hausherren. Dabei liefern die Vollprofis von der Planung über das richtige Baumaterial bis zur technischen Umsetzung nützliche Tipps und Anregungen zum Selbermachen.

 

Produziert wird „Männer(t)räume“ im Auftrag von Discovery Deutschland unter der Leitung von Axel Stegmaier, Director Production & Development und Producer Georg Schierl von der KG Media Factory.

 

„Männer(t)räume“, ab 05. Mai 2020, immer dienstags um 22:15 Uhr, exklusiv und in deutscher Erstausstrahlung auf DMAX, DMAX.de und Joyn.

Custom Bikes und Hühnerfarm – das gibt’s nur auf DMAX!

  • DMAX-Eigenproduktion lässt Biker-Träume wahr werden
  • „Chicken“ baut ein Custom Bike für den Papst!
  • Ab 07. April, immer dienstags um 22:15 Uhr auf DMAX

 

München, 06.03.2020 Wie 6000 Hühner, eine Nudelfabrik und einer der größten Harley-Davidson-Händler zusammenpassen? Die Auflösung gibt es bald auf DMAX zu sehen! Die neue Eigenproduktion „Chickens Bike Farm“ blickt Christoph Repp, alias „Chicken“, über die Schulter, der seinen außergewöhnlichen Spitznamen der Tatsache zu verdanken hat, dass ihm nicht nur drei Werkstätten, sondern auch eine Hühnerfarm gehören. In den Schrauberschmieden des erfahrenen Zweirad-Experten werden jedoch keine Eier gelegt, sondern im Akkord geschweißt. Das 35-köpfige Team konstruiert und restauriert rund 40 Sonderanfertigungen und Oldtimer pro Jahr. Ein Großteil der Fahrzeuge sind auf Messen und Festivals zu bestaunen.

 

Kein Kundenwunsch ist „Chicken“ zu absurd, keine Oldtimer-Restaurierung zu aufwändig und keine Einzelanfertigung unmöglich. Von den „Easy Rider“-Maschinen aus dem 60er-Jahre-Kultfilm mit Dennis Hopper und Peter Fonda, bis zum „Papst-Motorrad“ für den Pontifex in Rom: Christoph und seine Crew lassen auf der Hebebühne Biker-Träume wahr werden. Somit ist es nicht verwunderlich, dass die Jungs mit ihren Unikaten auch schon diverse Preise abgeräumt haben. Die neue DMAX-Eigenproduktion veranschaulicht den Alltag der motorradbegeisterten Mechanik-Profis und zeigt, wie unter Hochdruck wahre Custom-Bike-Diamanten geschliffen werden und der Chef den Spagat zwischen Harley-Tuner und Hühnerfarmchef meistert.

 

Produziert wird „Chickens Bike Farm“ im Auftrag von Discovery Deutschland unter der Leitung von Axel Stegmaier, Director Production & Development und Producer Johanna Thiele von der Odeon Entertainment GmbH.

 

„Chickens Bike Farm“, ab 07. April 2020, immer dienstags um 22:15 Uhr, exklusiv und in deutscher Erstausstrahlung auf DMAX, DMAX.de und Joyn.

Neue PS-Profis bringen frischen Wind in den Montagabend!

  • Die Motor-Montag-Formate bekommen Zuwachs
  • Gleich drei neue Serien gehen an den Start
  • Ab dem 23. März, immer montags ab 20:15 Uhr auf DMAX

 

München, 18.02.2020 Ordentlich PS, krasse Karren und Schrauber-Experten – das zeigt DMAX zur besten Sendezeit am Montagabend. Neben der neuen Eigenproduktion „Sidneys Welt“, die ab dem 23. März, um 20:15 Uhr, mit 8 Episoden und dem Kult-Tuner Sidney Hoffmann aufwartet, gibt es auch noch mehr Kfz-Formate, die beste Unterhaltung garantieren.

 

Ivan und Zoran – Balkan-Car-Connection“ ist eine weitere Eigenproduktion rund ums Auto, die ebenfalls am 23. März, um 21:15 Uhr, an den Start geht. Ivan und Zoran, zwei Brüder aus dem Schwabenland, teilen eine gemeinsame Leidenschaft: Sie retten Rostlauben vor der Schrottpresse. Deutsche Autoklassiker haben es den „schwäbischen Kroaten“ besonders angetan, doch diese sind schwierig zu finden. Deshalb gehen die Kfz-Freaks in Bosnien, Kroatien und Ungarn auf Beutejagd. In der heimischen Werkstatt, in Filderstadt bei Stuttgart, werden die abgewrackten Blechruinen in liebevoller Handarbeit wieder auf Vordermann gebracht.  Produziert wird „Ivan & Zoran –  Die Balkan-Car-Connection“ im Auftrag von Discovery Deutschland unter der Leitung von Axel Stegmaier, Director Production & Development und Executive Producer Simone Seidel von der BluePrint Media GmbH.

 

Mit ordentlich Frauen-Power heizt ab dem 23. März, um 22:15 Uhr, die australische „Auto-Influencerin“ Alex Hirschi, alias „Supercar Blondie“, dem DMAX-Zuschauer ein. Vom Ferrari 812 über den Pagani Huayra bis zum Lamborghini Centenario: Alexandra tritt besonders gerne in Nobelkarossen aufs Gaspedal, denn sie hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Alex hat eine Schwäche für pfeilschnelle Luxusschlitten. In den sozialen Medien ist die autobegeisterte Power-Frau ein Superstar. Dort folgen ihr auf Facebook, YouTube und Instagram Millionen Fans. DMAX begleitet die Influencerin auf ihrem Auto-Trip durch Amerika. Ob Drift-Szene, Street-Racer oder fette Muscle Cars, „Supercar Blondie“ mischt sich in den Vereinigten Staaten unter die eingefleischten PS-Freaks.

 

„Sidneys Welt“, „Ivan & Zoran – Die Balkan-Car-Connection“ und „Supercar Blondie“, ab dem 23. März 2020, immer montags ab 20:15 Uhr, exklusiv und in deutscher Erstausstrahlung auf DMAX.

 

Timo Ditschkowski
Manager Communications & PR
Timo_Ditschkowski@discovery.com+49-(0)89 206 099-203

„Diagnose: Messie“ – Wenn Sammeln zum Zwang wird

  • TLC zeigt wie Messies reinen Tisch machen
  • Ein schwieriger und emotionaler Kampf gegen die wachsenden Müllberge
  • „Diagnose: Messie“, ab dem 08. Februar, um 20:15 Uhr in deutscher Erstausstrahlung auf TLC

 

München, 20.01.2020 Das Sammeln von Gegenständen ist für sie nicht nur ein Hobby, sondern eine Sucht. Sie häufen Dinge an, bis ihr eigenes Haus nicht mehr begehbar ist, sich Ungeziefer einnistet und in den riesigen Müllbergen lebt. Schätzungsweise neun Millionen Menschen leiden unter dem sogenannten „Messi-Syndrom“, dem zwanghaften Horten von Dingen.

 

In „Diagnose: Messie“ zeigt TLC die schwierige Herausforderung für die Betroffenen, sich ihren Familienangehörigen und einem Therapeuten zu öffnen. Denn nach außen hin halten die Zwangssammler, häufig über Jahre hinweg, eine Fassade aufrecht. Jede der 15 Folgen zeigt verschiedene Menschen, die die Fähigkeit, ihre Habseligkeiten loszulassen, verloren haben und auf Grund dieser Tatsache kurz vor einer persönlichen Katastrophe stehen.

 

Behutsam veranschaulicht TLC in eindrücklichen und bewegenden Bildern einige der herausforderndsten Messie-Haushalte der USA. Um die Zwangsstörung zu besiegen und den Betroffenen und ihren Familien zu helfen, benötigt es meistens zahlreiche helfende Hände. Doch nicht jede Entrümpelung bleibt von Erfolg gekrönt.

 

„Diagnose: Messie“, ab 08. Februar 2020, immer samstags um 20:15 Uhr, exklusiv und in deutscher Erstausstrahlung auf TLC.

Olivia Dittmar
Communications & PR Executive
Olivia_Dittmar@discovery.com+49-(0)89 206 099-111

Waidmannsheil – DMAX begrüßt die neue Eigenproduktion „Jägerleben“ im Programm

  • DMAX geht mit Deutschlands Jägern auf die Pirsch
  • Spannende Einblicke in die unterschiedlichen Arten und den Alltag im Jagdbereich
  • Ab dem 21. Februar, um 22:15 Uhr auf DMAX

 

München, 14.01.2020 Jagd und Naturschutz sind derzeit viel diskutierte Themen und nicht jeder ist mit dem Erlegen von Tieren einverstanden. Doch bei der Jagd geht es um mehr als Anlegen und Schießen. Was bedeutet es eigentlich Jäger zu sein? Wer sind die Männer und Frauen, die sich früh am Morgen in ihre Tarnkleidung werfen und auf einem Hochsitz nach Wild Ausschau halten? Was fasziniert sie und was treibt sie an?

 

All diesen Fragen geht DMAX in der neuen, 6-teiligen Serie „Jägerleben“ auf den Grund.  Wer mit der Flinte in den Wald will, muss zunächst büffeln und sich mit Hygienevorschriften, Ballistik, Tier-, Pflanzen- und Waffenkunde bestens auskennen. Die Jägerprüfung, das sogenannte „Grüne Abitur“, gilt als eines der härtesten Eignungsverfahren Deutschlands. Nur wer sich mit Naturschutz und Jagdrecht bestens auskennt und auch die geforderten praktischen Fähigkeiten beherrscht, darf sich Jäger nennen.

 

DMAX begleitet Jäger verschiedenster Alters- und Gesellschaftsstufen bei ihren Jagdmomenten und lässt den Zuschauer Naturverbundenheit, Abenteuerlust und Nervenkitzel miterleben. Auf eindrückliche Art und Weise zeigen die verschiedenen Jäger ihren Alltag und was sie an ihrer Arbeit oder ihrem Hobby bewegt und fasziniert. Zu sehen gibt es Jagderfolge und Niederlagen, sowie Adrenalin und echte Herausforderungen. Kein Jägerleben gleicht dem nächsten und jeder einzelne Jagdtag birgt neue Abenteuer, denn die Tierwelt und Natur sind häufig unberechenbar.

 

Produziert wird „Jägerleben“ im Auftrag von Discovery Deutschland unter der Leitung von Axel Stegmaier, Director Production & Development und den Producern Kerstin Gerlach und Johanna Thiele. Als Produktionsfirma fungiert DIN Film mit Philipp Dinkel als Produzent und Realisator.

 

„Jägerleben“, ab 21. Februar 2020, immer freitags um 22:15 Uhr, exklusiv und in deutscher Erstausstrahlung auf DMAX, DMAX.de und Joyn.

Timo Ditschkowski
Manager Communications & PR
Timo_Ditschkowski@discovery.com+49-(0)89 206 099-203

Dating mal anders! TLC zeigt im Januar die Partnersuche der ungewöhnlichen Art.

  • Verliebt in einen Knasti! Ob das gut geht?
  • Happy End am anderen Ende der Welt
  • „Dating hinter Gittern“ und „Dating ohne Grenzen – Auswandern für die Liebe“, ab dem 27. Januar, um 20:15 Uhr und 21:15 Uhr in deutscher Erstausstrahlung

 

München, 18.12.2019 Man kann die Liebe des Lebens auf verschiedenen Wegen finden.  Es wird gekuppelt, geswiped und geflirtet. Doch was, wenn der oder die Auserwählte am anderen Ende der Welt lebt oder Gitterstäbe einen von der großen Liebe trennen?

 

TLC zeigt ab Januar gleich zwei neue, außgerwöhnliche Dating-Formate. „Dating hinter Gittern“ zeigt die Liebesgeschichten und Schicksale von Paaren, die sich kennengelernt haben, während einer der beiden hinter Gittern saß. Denn manchmal fängt eben alles mit einem Brief an einen Strafgefangenen an. Mit Spannung dürfen die Zuschauer  erwarten, wie sich die Verliebten nach langer Internet-Bekanntschaft zum ersten Mal in Freiheit treffen und versuchen, eine echte Beziehung aufzubauen. Eine Achterbahnfahrt der Emotionen ist vorprogrammiert: extreme Gefühlsausbrüche, Schwierigkeiten, sich in das neue Leben einzufinden, Ablehnung von Seiten der Freunde und Familie. Haben die Paare trotzdem eine Chance oder ist das Scheitern der Liebe vorprogrammiert?

 

In „Dating ohne Grenzen – Auswandern für die Liebe“ verlassen sechs US-Bürger ihre Heimat, um im Ausland einen Neuanfang zu wagen. Für die Liebe verabschieden sie sich von Freunden, Familie und ihrem vertrauten Umfeld. Eine von ihnen ist die 60-jährige Jenny aus Palm Springs, Kalifornien, die sich in Sumit verliebt hat und zu ihm nach Indien zieht, obwohl er nur halb so alt ist wie sie. Mormone Corey aus Washington opfert alles, um in Ecuador in einem Dorf voller Schweinezüchter bei seiner großen Liebe Evelin zu sein. Und Visagistin Tiffany verlässt Maryland mit ihrem Sohn, um am anderen Ende der Welt den Südafrikaner Ronald zu heiraten. Ob es wirklich Liebe ohne Grenzen ist, oder ob sich das Auswandern für den ein oder anderen als der größte Fehler des Lebens entpuppt, bleibt abzuwarten.

 

„Dating hinter Gittern“ und „Dating ohne Grenzen – Auswandern für die Liebe“, ab 27. Januar 2020, immer montags um 20:15 Uhr und 21:15 Uhr, exklusiv und in deutscher Erstausstrahlung auf TLC.

Olivia Dittmar
Communications & PR Executive
Olivia_Dittmar@discovery.com+49-(0)89 206 099-111

Masters of Disaster – Im Falle einer Katastrophe, möchte man sie als Freunde haben!

  • Beau Boruff und Team zeigen wie man die Apokalypse überlebt
  • Whisky als Kraftstoff statt Genussmittel
  • „Masters of Disaster – Bereit für die Apokalypse“ – ab dem 13.01.2020 um 20:15 Uhr auf Discovery Channel

München, 12.12.2019 Wenn der Tag des Jüngsten Gerichts eintritt, könnte ein antikes Gewehr der Schlüssel zum Überleben sein, denn was alt ist, kann nicht nur neu werden, sondern auch Leben retten. Im Falle eines Hurrikans, Stromausfalls oder sogar eines radioaktiven Niederschlags sind die meisten modernen Gerätschaften, auf die man sich verlässt, oft nutzlos. Sobald das Internet abstürzt und der Strom ausfällt, funktionieren viele der modernen Technologien nicht mehr. Überlebenskünstler und Prepper sind daher auf der Suche nach Gerätschaften, die im Katastrophen-Fall immer noch funktionstüchtig sind.

 

Mechaniker Beau Boruff und seine Kumpels aus der Prepper-Szene restaurieren in ihrer Werkstatt Gerätschaften der archaischen Art. Vom 200 Jahre alten Steinschlossgewehr bis zur frühindustriellen Eisenbahn-Draisine, vom Flammenwerfer aus dem Zweiten Weltkrieg bis zur Multifunktions-Destillerie – die Tüftler kennen sich mit historischen Maschinen bestens aus und hauchen handfesten Gebrauchsgegenständen wieder Leben ein. Schließlich sollen die urigen Unikate nicht im Museum verstauben, sondern komplett einsatzbereit sein, wenn sie im Fall der Fälle benötigt werden! In solchen Ausnahmezuständen könnten auch Tankstellen überrannt und Benzin zu einem teuren Gut werden, aber Beaus Team zeigt, wie man mit einem altmodischen Whisky Ethanol herstellen und die meisten modernen Benzinmotoren antreiben kann.

 

Ab dem 13.01.2020 begibt sich Discovery Channel nach Chattanooga, Tennessee und zeigt in 6 Episoden, welche Gegenstände die fleißigen Tüftler um Beau Boruff wieder zum Leben erwecken.

 

„Masters of Disaster – Bereit für die Apokalypse“ – ab dem 13.01.2020 um 20:15 Uhr, exklusiv in deutscher Erstausstrahlung auf Discovery Channel.

Olivia Dittmar
Communications u0026 PR Executive
Olivia_Dittmar@discovery.com+49-(0)89 206 099-111
Madita Kramer
Communications & PR
Madita_Kramer@discovery.com+49-(0)89 206 099-252