TLC erforscht die weibliche Art des Tötens in der neuen Eigenproduktion „KillerFrauen“

· Ein Einblick in die Psychologie weiblicher Morde
· Echte Fälle aus dem deutschsprachigen Raum
· „KillerFrauen“ – ab 30. Juni, immer mittwochs um 22:15 Uhr auf TLC

München, 19.05.2021 – Durch Frauen verursachte Morde erregen bis heute große Aufmerksamkeit und erschüttern die Gesellschaft besonders. Sie agieren als Todesengel, Kindsmörderinnen und schwarze Witwen. Die neue TLC True-Crime Serie „KillerFrauen“ untersucht ab 30. Juni, immer mittwochs um 22:15 Uhr, die Beweggründe von Täterinnen und gibt einen Einblick in die Seelen dieser mörderischen Frauen. Im Fokus der TLC Eigenproduktion stehen echte Fälle aus dem deutschsprachigen Raum.

Wenn Frauen töten, ist das ein seltenes Ereignis. Ihre Motive und Tatmuster unterscheiden sich von den männlichen. In der Mehrzahl der Fälle richtet sich weibliche Gewalt gegen den Partner oder die eigenen Kinder. Zumeist versuchen sie sich dadurch aus der überwiegend männlichen Dominanz zu lösen, notfalls mit allen Mitteln. Ihre Waffen: Gift, Medikamente, Pistolen oder Messer. Ihre Motive: Verzweiflung, Eifersucht, Angst und Gier. Wenn Frauen morden, ist es meist ihr letzter Ausweg aus einer verheerenden Situation, um sich oder ihre Familie zu schützen. Mord wird zur einfachsten Art, ein drohendes Problem aus dem Weg zu räumen.

„KillerFrauen“ richtet erstmals den Fokus explizit auf Frauen, die töten, ihre Geschichte und die Psychologie des weiblichen Bösen. Zu jedem Fall liefern Kriminalisten, Staatsanwälte, Zeugen und weitere Experten detaillierte Informationen zum Tathergang, den möglichen Motiven sowie zur Strafverfolgung. Hanna und Nora Ziegert, Autorinnen des Buchs „Die Schuldigen“, beschäftigen sich mit der Frage, wie das weibliche Böse aussieht. Hanna Ziegert ist forensische Psychiaterin, ihre Tochter Nora ist Juristin. Gemeinsam analysieren und erklären sie in jeder Episode die Psychologie mörderischer Frauen und Tatmuster.

Produziert wird „KillerFrauen“ im Auftrag von Discovery Deutschland unter der Leitung von Tatiana Laageward, VP Programming & Content und Claudia Smykalla, Executive Producer. Als Produktionsfirma zeichnet die Odeon Entertainment Productions GmbH für das Format verantwortlich.

„KillerFrauen“ ab 30. Juni 2021, immer mittwochs um 22:15, exklusiv im Free-TV auf TLC.

Olivia Dittmar
Communications u0026amp; PR Executive
Olivia_Dittmar@discovery.com+49-(0)89 206 099-111

Alison Victoria zaubert eindrucksvolle Haus-Makeover in einer neuen Staffel „Sweet Home Chicago“

Olivia Dittmar
Communications u0026amp; PR Executive
Olivia_Dittmar@discovery.com+49-(0)89 206 099-111

· Neue Projekte und waghalsige Umbauten in der Windy City
· Alison Victoria setzt alles auf eine Karte
· „Sweet Home Chicago“ – ab 29. Juni, immer dienstags um 20:15 Uhr in deutscher Erstausstrahlung

München, 18.05.2021 – Abreißen, aufbauen, abkassieren:  das ist das Erfolgsrezept von Alison Victoria und ihrem Geschäftspartner Donovan Eckhardt. Dabei sind Hausrenovierungen zwar für viele ein Traum, jedoch nichts für schwache Nerven. In der neuen Staffel „Sweet Home Chicago“, die ab 29. Juni auf HGTV zu sehen ist, sind die Projekte noch größer und riskanter als zuvor – so riskant, dass Alison bei den gewagten Investments alles verlieren könnte.

Während Alison in dieser Staffel ihre Haus-Flipping Projekte vorantreibt muss sie sich mit allerhand Widrigkeiten auseinandersetzen: Verzögerungen bei Umbauten und Genehmigungen und eine angespannte Beziehung mit ihrem Geschäftspartner sind Rückschläge, die den Ruf und die Lebensgrundlage der Innenarchitektin gefährden. Doch Alison liebt ihre Stadt und ihren Beruf und gibt sich kampfbereit: „Ein Design- und Renovierungsbusiness in Chicago zu führen, ist nichts für schwache Nerven“, so Alison. „Es hat mich auf mehr Arten auf die Probe gestellt, als ich es je für möglich gehalten hätte.“

Neben allen Herausforderungen investiert Alison Victoria in Staffel 2 der Serie wieder alle Energie in die Wiederherstellung alter Gebäude in der Gemeinde. Um kaufkräftige Klientel anzulocken, verlässt sie sich auf ihre Kreativität und ihr Design-Know-How und erschafft wunderschöne Häuser mit modernen Grundrissen und luxuriösem Stil, bei denen lokaler Charme und Vintage-Charakter nicht zu kurz kommen. 

Sweet Home Chicago“ – ab 29. Juni, immer dienstags um 20:15 Uhr in deutscher Erstausstrahlung auf HOME & GARDEN TV.

„Hilfe! Ich liebe ein Muttersöhnchen“ zeigt etwas andere Dreiecksbeziehungen – mit der Schwiegermutter in spe…

Olivia Dittmar
Communications & PR Executive
Olivia_Dittmar@discovery.com+49-(0)89 206 099-111

·       Mutti ist seine Nr. 1

·       Zwischen diese Mutter-Sohn Paare passt kein Blatt – und schon gar keine andere Frau

·       „Hilfe! Ich liebe ein Muttersöhnchen“ – ab 24. Juni, immer donnerstags um 20:15 Uhr auf TLC

 

 

München, 12.05.2021 Sie gehen auf Dates, kuscheln und vertrauen sich ihre intimsten Geheimnisse an: Was für Paare romantisch klingt, ist für eine Mutter-Sohn-Beziehung reichlich seltsam – vor allem, wenn der Sohn schon in seinen Dreißigern ist… Richtig kompliziert wird diese Konstellation, wenn sich zur wichtigsten Frau im Leben solcher Männer noch eine Lebensgefährtin gesellt, die den unbeliebten zweiten Platz einnehmen soll. Die neue Doku-Serie „Hilfe! Ich liebe ein Muttersöhnchen“ zeigt ab 24. Juni diese besonderen Dreiecksbeziehungen.

 

In acht Episoden zeigt TLC gleich mehrere Mutter-Sohn-Paare mit einem extrem innigen Verhältnis: Mama verhätschelt, füttert und rasiert den Sohn, fährt gemeinsam mit ihm in den Urlaub und bucht Pärchen-Pediküren während die ewige Nummer Zwei, die Freundin, kaum das Haus betreten darf. Können sich die Partnerinnen gegen die kontrollsüchtigen Mütter durchsetzen oder werfen sie im Verlauf der Staffel das Handtuch?

 

 

„Hilfe! Ich liebe ein Muttersöhnchen“ ab 24. Juni 2021, immer donnerstags um 20:15, exklusiv und in deutscher Erstausstrahlung auf TLC.

Discovery und die Deutsche Telekom präsentieren non-fiktionale Premium-Inhalte in 4K-Qualität auf Abruf

Discovery und die Deutsche Telekom gehen gemeinsam den nächsten Schritt in die Zukunft des Entertainments. So stellen die Unternehmen allen Kunden von MagentaTV, dem TV- -Angebot der Telekom, hochklassige Non-Fiction-Inhalte in Ultra HD auf Abruf zur Verfügung – und das ohne Zusatzkosten. 

Dabei präsentiert Discovery eine exklusive Auswahl an Dokumentationen und Doku-Serien der beliebtesten Genres des Senders. Mit Formaten wie „Männer der See“, „True Nightmares“, „Die Beckenbauer – Pools der Superlative“ und „Der Hund – Des Menschen bester Freund“ sowie Highlights wie „Weißer Hai: Spur eines Serienkillers“ oder „In den Tiefen des Universums“ bringt Discovery die komplette Bandbreite hochqualitativen Factual Entertainments auf die Bildschirme.

Um die Inhalte in bester Qualität abrufen zu können, benötigen die Zuschauer:innen neben einem 4K-fähigen TV-Gerät einen entsprechenden MagentaTV Receiver. Das Angebot steht allen Kunden zur Verfügung, die mindestens das Paket MagentaZuhause M gebucht haben.

Timo Ditschkowski
Manager Communications & PR
Timo_Ditschkowski@discovery.com+49-(0)89 206 099-203

„Tuning Trophy Germany“: DMAX stellt DTM-Fahrer Maximilian Götz als Co-Juror an die Seite von Sidney Hoffmann

Olivia Dittmar
Communications & PR Executive
Olivia_Dittmar@discovery.com+49-(0)89 206 099-111

· Götz glänzt neben beruflicher Expertise auch mit privater Tuning-Leidenschaft

· „Ich habe mir selbst letztes Jahr eine Hebebühne gekauft“

München, 10.05.2021 Die Bewerbungsphase für Sidney Hoffmanns neue DMAX-Serie, „Tuning Trophy Germany“ ist bereits in vollem Gange und läuft noch bis Ende Mai. Neben Deutschlands größten Tuning-Talenten ist DMAX auch an der Juroren-Front fündig geworden. DTM-Fahrer Maximilian Götz wird Sidney Hoffmann über die gesamte Staffel als fester Co-Juror zur Seite stehen.

Der 35-Jährige ist bereits seit 1996 im Rennsport aktiv und kann auf eine erfolgreiche Karriere blicken. Zu seinen größten motorsportlichen Erfolgen zählen neben der Meisterschaft in der Formel BMW  (2003) und dem ADAC GT Masters (2012), der Gewinn des 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps (2013), des 1000-km-Rennen auf dem Nürburgring (2013) und viele weitere. In der aktuellen Saison tritt Götz in der DTM, IGTC und GTC Serie an. Neben seiner Expertise auf der Rennstrecke bringt Maximilian Götz auch eine ausgeprägte Leidenschaft für das Thema Tuning mit und empfiehlt sich so als perfekte Ergänzung im Jury-Team um Hoffmann. In seiner privaten Garage hat Götz Oldtimer-Schätze wie einen VW Käfer (1961), einen Chevrolet Pick Up Apache (1961) und seinen Lieblingswagen, einen VW T1 „Samba“ Baujahr 1962, die er hingebungsvoll pflegt. Eine Straßenversion seines Rennautos findet man dort ebenfalls vor.

 

„Ich habe eine kleine Garage mit einigen Autos, von Oldtimer bis neu. Ich mag es total, an freien Wochenenden zusammen mit meinen beiden Brüdern an den Autos zu schrauben und zu basteln.“, so Götz. „Ich selbst habe mir letztes Jahr eine Hebebühne gekauft.“

 

Neben Maximilian Götz als festem Co-Juror kann DMAX bereits einen der Gast-Juroren verkünden, die das Kern-Team unterstützen werden. Mit Karl Geiger wird ein ausgewiesener Tuning-Experte aus dem hauseigenen DMAX-Rennstall sein Fachwissen in die Bewertung der Bewerber einbringen.

 

Weiterhin können alle Schrauber und Hobby-Tuner ihren Wagen hier ins Rennen um die Tuning Trophy Germany schicken.

 

Giro d’Italia: Alle Etappen der ersten großen Rundfahrt live bei Eurosport und Global Cycling Network

MÜNCHEN, 6. Mai 2021 – Gerade einmal 195 Tage nach dem Ende des Giro d’Italia 2020 jagt das Peloton vom 8. bis 30. Mai 2021 erneut durch Italien. Eurosport begleitet den Giro 2021 auf allen Plattformen und überträgt alle 21 Etappen bei Eurosport 1 live im Free-TV. Zudem ist jede Sekunde der Jagd auf das prestigeträchtige Maglia Rosa werbefrei bei Eurosport mit Joyn PLUS+ sowie über das Global Cycling Network (GCN) via GCN+ und die GCN-App zu sehen. Kommentator Karsten Migels erhält am Mikrofon Unterstützung durch die Experten Jens Voigt und Rolf Aldag. Birgit Hasselbusch begleitet das Trio aus dem Studio.

Zusätzlich zu den Rennübertragungen bieten Eurosport und GCN als “Home of Cycling” den Fans digitale Highlights zu den Etappen an. Auf eurosport.de können sich die Radsport-Fans unfassend über die erste der drei großen Landesrundfahrten des Jahres informieren. Streckenpläne und -profile, Renn- und Hintergrundberichte sowie die Höhepunkte aller Etappen im Video ergänzen die TV-Berichterstattung. Alle Podcast-Liebhaber kommen bei den neuen Episoden der “Bradley Wiggins Show” auf ihre Kosten und werden dort von Eurosport-Experte Bradley Wiggins mit den aktuellen Infos über ihren Lieblingssport versorgt.

Daneben setzen Eurosport und GCN die Zusammenarbeit mit Alberto Contador fort. Der zweimalige Giro-Sieger wird das Renngeschehen für das internationale Eurosport-Publikum analysieren und den Radsport-Fans in aller Welt tiefe Einblicke ins Herz des Pelotons gewähren. Der Spanier bleibt damit Teil des namhaften pan-europäischen Expertenteams, zu dem auch Aldag, Voigt, Wiggins, Juan Antonio Flecha, Karsten Kroon oder Jacky Durand gehören. Aus diesem Kreis werden vor jeder Etappe fünf Experten in einem kurzen Video ihre Tagessieger tippen.

Über 3.479,9 Kilometer und 47.000 Höhenmeter führt der Kurs des Giro d’Italia 2021 die Fahrer in 21 Etappen vom Start in Turin bis zum Ziel nach Mailand. Gute Aussichten auf eine Topplatzierung hat dabei Deutschlands Rundfahrt-Hoffnung Emanuel Buchmann. Der 28 Jahre alte Tour-de-France-Vierte von 2019, der gerade erst seinen Vertrag beim Team Bora-hansgrohe bis Ende 2024 verlängert hat, geht zum ersten Mal in seiner Karriere bei der Italien-Rundfahrt an den Start.

“Er hat das Potential als Bergfahrer und ein gutes Team um sich. Das Minimalziel sind die Top Ten, aber da sollte eigentlich mehr gehen”, schätzt Eurosport-Experte Aldag Buchmanns Chancen im Eurosport-Vodcast ein und macht den Fans Hoffnungen, Buchmann könnte gar das beste Ergebnis eines deutschen Fahrers in der Giro-Geschichte seit Dietrich Thuraus fünftem Platz im Jahr 1983 erreichen. “Er hat Erfahrung und warum sollte man nicht mit einem Auge Richtung Podium schielen. Wobei der Giro sehr gut besetzt und die Konkurrenz sehr groß ist.”

Experten-Kollege Voigt lobt Buchmanns Entscheidung, beim Giro an den Start zu gehen: “Es sind dort deutlich weniger Zeitfahr-Kilometer als bei der Tour und das sollte ihm mehr liegen. Der Giro hat acht Bergankünfte, was gut für ihn ist. Er ist lange keinen Rennen gefahren und es geht jetzt etwas ins Unbekannte. Ich denke, Platz fünf bis sechs ist drin.

Abgerundet wird das Angebot auf den digitalen Kanälen durch eine neue Folge der Eurosport “Trailblazers”, die sich mit dem Leben des dreimaligen Giro-Siegers Gino Bartali beschäftigt, der sich während des 2. Weltkriegs für die Rettung verfolgter Juden einsetzte. Außerdem widmet sich GCN+ in einer neuen Episode der “Legends” der Karriere von Chris Boardman, “Cycling Changed My Life” rückt in der neuesten Ausgabe Hayley Simmonds in Fokus.

Giro d’Italia: TV-Zeiten bei Eurosport 1 (Stand: 3. Mai 2021)

Samstag, 8. Mai 2021 | 1. Etappe: Turin – Turin (8,6km EZF) | live ab 13:50

Sonntag, 9. Mai 2021 | 2. Etappe: Stupinigi – Novara (179km) | live ab 12:35

Montag, 10. Mai 2021 | 3. Etappe: Biella – Canale 190km) | live ab 12:15

Dienstag, 11. Mai 2021 | 4. Etappe: Piacenza – Sestola (187km) | live ab 12:00

Mittwoch, 12. Mai 2021 | 5. Etappe: Modena – Cattolica (177km) | live ab 13:05

Donnerstag, 13. Mai 2021 | 6. Etappe: Grotte di Frasassi – Ascoli Piceno (160km) | live ab 12:30

Freitag, 14. Mai 2021 | 7. Etappe: Notaresco – Termoli (181km) | live ab 12:45

Samstag, 15. Mai 2021 | 8. Etappe: Foggia – Guardia Sanframondi (170km) | live ab 12:35

Sonntag, 16. Mai 2021 | 9. Etappe: Castel di Sangro – Campo Felice (158km) | live ab 12:10

Montag, 17. Mai 2021 | 10. Etappe: L’Aquila – Foligno (139km) | live ab 13:35

Dienstag, 18. Mai 2021 | Ruhetag

Mittwoch, 19. Mai 2021 | 11. Etappe: Perugia – Montalcino (162km) | live ab 12:50

Donnerstag, 20. Mai 2021 | 12. Etappe: Siena – Bagno di Romagna (212km) | live ab 11:20

Freitag, 21. Mai 2021 | 13. Etappe: Ravenna – Verona (198km) | live ab 12:20

Samstag, 22. Mai 2021 | 14. Etappe: Cittadella – Monte Zoncolan (205km) | live ab 11:25

Sonntag, 23. Mai 2021 | 15. Etappe: Grado – Gorizia (147km) | live ab 15:30

Montag, 24. Mai 2021 | 16. Etappe: Sacile – Cortina d’Ampezzo (212km) | live ab 10:45

Dienstag, 25. Mai 2021 | Ruhetag

Mittwoch, 26. Mai 2021 | 17. Etappe: Canazei – Sega di Ala (193km) | live ab 11:55

Donnerstag, 27. Mai 2021 | 18. Etappe: Rovereto – Stradella (231km) | live ab 11:30

Freitag, 28. Mai 2021 | 19. Etappe: Abbiategrasso – Alpe Di Mera (176km) | live ab 12:05

Samstag, 29. Mai 2021 | 20. Etappe: Verbiana – Valle Spluga Alpe Motta (164km) | live ab 12:15

Sonntag, 30. Mai 2021 | 21. Etappe: Senago – Mailand (30,3km EZF) | live ab 15:00

Eurosport ist seit Jahren für alle Radsportfans die erste Adresse, wenn es um Live-Radsport geht. Mit dem Zusammenschluss der Streamingplattform GCN hat der Sender seine Position als „Home of Cycling“ weiter gefestigt und bietet so das größte Angebot an Premium-Radsport. Im letzten Jahr hat Eurosport die TV-Rechte für die Tour de France und La Vuelta bis 2025 verlängert und zeigt zudem Radsportklassiker der Frauen. Zusätzlich hat Discovery im Februar 2021 sich die weltweiten Exklusivrechte für die Übertragung des Giro d’Italia bis mindestens 2025 gesichert. Die Rechtevereinbarung mit RCS Sport beinhaltet u.a. eine Reihe weiterer italienischer Eintages-Klassiker und UCI World Tour-Events, darunter die Strade Bianche der Männer und Frauen, Tirreno-Adriatico, Mailand-Turin, Gran Piemonte, der Giro di Sicilia, Mailand-Sanremo und die Lombardei-Rundfahrt.

Dominik Mackevicius
Communications & PR Manager
dominik_mackevicius@discovery.com+49 89 2060 99 216

Kim Kardashian kämpft in ihrer Dokumentation „Kim Kardashian – Eine Stimme für die Gerechtigkeit“ für Justizreform

Olivia Dittmar
Communications & PR Executive
Olivia_Dittmar@discovery.com+49-(0)89 206 099-111

·       „Millionen sind von diesem kaputten System betroffen.“

·       Mit eigenem Anwaltsteam gegen Ungerechtigkeit

·       „Kim Kardashian – Eine Stimme für die Gerechtigkeit“ – am 26. Mai, um 20:15 Uhr auf TLC

 

TLC, Experte in Sachen True-Crime, zeigt am 26. Mai um 20:15 Uhr die spannende Dokumentation „Kim Kardashian – Eine Stimme für die Gerechtigkeit“. Rund 2,2 Millionen Männer und Frauen sitzen in den USA hinter Gittern – mehr als in jedem anderen Land – und das unter teils unwürdigen Bedingungen. Kim Kardashian hat es sich zur persönlichen Aufgabe gemacht, diesen Menschen zu helfen, denn in ihren Augen ist die amerikanische Strafjustiz unmenschlich. Sie möchte ihren Namen nutzen, um eine Kriminalreform anzustoßen, die nachhaltige Veränderungen herbeiführt.

 

„Ich habe mich dazu entschieden den Dokumentarfilm ‚Kim Kardashian – Eine Stimme für die Gerechtigkeit‘ zu drehen, weil Millionen von Menschen von diesem kaputten Justizsystem betroffen sind, und ich wollte diesen Zahlen und Statistiken Gesichter geben“, so Kardashian, die ebenfalls Executive Producerin der Doku ist. „Es gibt viele Menschen, die eine zweite Chance verdienen, aber nicht die Ressourcen haben, um das umzusetzen. Ich möchte dazu beitragen, diese Fälle auf eine nationale Ebene zu heben, um Veränderungen herbeizuführen, und dieser Dokumentarfilm ist eine ehrliche Darstellung meines Lernens über das System und meinen Bemühungen, greifbare Ergebnisse für die Justizreform zu erzielen. „

 

Kim verfolgt in der Doku Schicksale, wie das von Alice Marie Johnson, die als erste gewaltfreie Straftäterin zu mehr als 25 Jahren Haft verurteilt wurde und für die Kim sich im Weißen Haus mit einem Gnadengesuch einsetzte, dem 2018 stattgegeben wurde. Für Fälle wie diesen besucht sie Gefängnisse, spricht mit Familien und Freunden und entwickelt mit ihrem Team von Anwälten Strategien für die Entlassung von Gefangenen sowie deren Rehabilitationsmaßnahmen für eine erfolgreiche Wiedereingliederung in die Gesellschaft.

 

„Kim Kardashian – Eine Stimme für die Gerechtigkeit“ am 26. Mai 2021 um 20:15 Uhr, exklusiv und in deutscher Erstausstrahlung auf TLC.

„Tuning Trophy Germany“: Sidney Hoffmann sucht gemeinsam mit AUTO BILD und DMAX das Beste, was Tuning-Deutschland zu bieten hat!

Olivia Dittmar
Communications & PR Executive
Olivia_Dittmar@discovery.com+49-(0)89 206 099-111

·        „Tuning Trophy Germany“ – ab Herbst auf DMAX

·       DMAX sucht mit AUTO BILD und Sidney Hoffmann Deutschlands besten Hobby-Tuner

·        Start der Bewerbungsphase am 12.04.2021

 

München, 12.04.2021 Nach zwei erfolgreichen Staffeln von „Sidneys Welt“ auf DMAX, startet der sympathische Dortmunder Sidney Hoffmann mit einem neuen Format durch und schlüpft dabei in die Rolle des Jurors. Gemeinsam mit AUTO BILD suchen DMAX und Sidney Hoffmann Deutschlands Top-Schrauber und das beeindruckendste Tuning-Auto. Die Bewerbungsphase für die „Tuning Trophy Germany“ startet am 12. April 2021.

 

In Deutschlands Tuning-Autos stecken jede Menge Blut, Schweiß und Tränen – ganz zu schweigen von unzähligen Stunden Arbeit und sehr viel Geld. Einsatz und Leidenschaft, die DMAX zu würdigen weiß! Der Sender feiert, was Tuning-Deutschland zu bieten hat – und die Menschen, die es erschaffen. In der neuen Eigenproduktion „Tuning Trophy Germany“, die ab Herbst zu sehen sein wird, wagen Sidney Hoffmann und seine Experten einen Blick unter die Hauben privater Schrauber und Tuner. Gesucht wird: Das stimmigste Tuning-Gesamt-Konzept. Alle Autos müssen sowohl auf einer Rennstrecke als auch auf der Hebebühne eine gute Figur machen und sich den kritischen Augen der Experten stellen. Egal ob tief, breit oder hoch. Track-Tool, Breitbau-Ungeheuer oder Lowrider – jeder kann am Ende der Staffel den Titel einfahren.

 

Produziert wird “Tuning Trophy Germany” von Burda Studios im Auftrag von Discovery Deutschland unter der Leitung von Tatiana Laageward, VP Programming & Content und Producer Georg Schierl.

 

Alle Schrauber und Hobby-Tuner können ihren Wagen hier ins Rennen um den Titel schicken.

Neue Vereinbarung, neue Sender: Discovery und 1&1 verlängern und erweitern Partnerschaft

  • Sämtliche Sender von Discovery Deutschland bei 1&1
  • Neu: HGTV und TELE 5 in HD

Discovery Deutschland und 1&1 führen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit in Bezug auf die Integration der Sender von Discovery bei 1&1 HD TV fort und erweitern diese. Neben den bereits bestehenden Sendern ergänzen HOME & GARDEN TV und TELE 5 in der höchsten Qualitätsstufe das Angebot.

Die Free-TV-Sender DMAX, TLC, Eurosport 1, HOME & GARDEN TV und TELE 5 sind auch weiterhin Teil des Basispakets. Mit dem Zusatzpaket 1&1 HD TV Plus kommen die Zuschauer zudem auch in den Genuss der HD-Versionen aller Sender. Außerdem bleiben Discovery Channel und Animal Planet Teil des Pakets 1&1 TV Dokumentation, sowie Eurosport 2 Teil von 1&1 TV Sport. Um allen Kund:innen maximale Flexibilität zu verschaffen sind zudem umfassende Restart und Replay-Funktionen Teil des Angebots von 1&1.

Timo Ditschkowski
Manager Communications & PR
Timo_Ditschkowski@discovery.com+49-(0)89 206 099-203

Diese Klassiker sind elektrisierend! „Vintage Voltage – Vom Oldtimer zum E-Auto“

Olivia Dittmar
Communications & PR Executive
Olivia_Dittmar@discovery.com+49-(0)89 206 099-111

·       Klassiker mit der Technologie des 21sten Jahrhunderts

·       Umweltfreundliche Transformationen für geliebte Stücke

·        „Vintage Voltage – Vom Oldtimer zum E-Auto“ – ab 10. Mai, immer montags um 21:15 Uhr auf DMAX

 

Oldtimer stehen bei Auto-Fans hoch im Kurs, aber die betagten Vehikel sind mit ihrer veralteten Technik nicht sonderlich umweltfreundlich. Für dieses Problem haben Richard „Moggy“ Morgan und sein Team eine einfache und dennoch geniale Lösung parat: Die erfahrenen Kfz-Experten bauen Klassiker auf vier Rädern zu Elektro-Fahrzeugen um. Die neue Serie „Vintage Voltage – Vom Oldtimer zum E-Auto“ ist der neueste Zugang am Motor-Montag auf DMAX und wird ab dem 10. Mai immer montags um 21:15 Uhr zu sehen sein.

 

Vom VW Karmann-Ghia aus den Sechzigerjahren über den Lancia Fulvia bis zum Porsche 914: Die Profi-Schrauber verpassen den Oldies in der Werkstatt einen neuen Antrieb mit mehr Leistung, der weniger Emissionen und Kosten verursacht. Vintage Voltage blickt hinter die Kulissen des walisischen Unternehmens, das klassische Fahrzeuge in großem Maßstab unter Strom stellt. Die Integration moderner Technologie in Autos, die bis zu 50 Jahre alt sind, ist einzigartig und zeigt, dass Oldtimer zukunftstauglich umgebaut werden können und nicht als Museumsstücke verrosten müssen. Die Transformation der Karossen ist beachtlich, werden die Modelle nicht nur straßentauglich, sondern auch nachhaltig gemacht.

 

In jeder der zehn Folgen wird ein klassisches Auto vorgestellt, das den Prozess der Umwandlung von fossilen Brennstoffen auf elektrischen Strom durchläuft – dabei sind alle Modelle anschließend erheblich leistungsstärker als zuvor. Doch jedes Auto hat seine individuellen Besonderheiten und Herausforderungen. Denn es geht nicht nur um die Umrüstung von  Kraftstoff auf Elektro, sondern auch darum, wie die betagten Wagen mit der zusätzlichen Leistung fertig werden. Neben Anpassungen an Bremsen, Federung und Co. muss entsprechend sichergestellt werden, dass jedes Auto seine neuen Funktionalitäten auch nutzen kann.

 

 

„Vintage Voltage – Vom Oldtimer zum E-Auto“, ab 10. Mai immer montags um 21:15 Uhr, exklusiv und in deutscher Erstausstrahlung auf DMAX.