Eurosport gibt Ausblick auf Tokyo 2020

Medienpartnerschaft mit TeamD und eine neue Live-Konferenz im Free-TV

  • Fabian Hambüchen und Gerhard Leinauer präsentieren „#TeamD – Live aus dem Deutschen Haus“
  • „Medal Zone“ die Eurosport Live-Konferenz bei den Olympischen Spielen Tokyo 2020

 München/Düsseldorf, 29.01.2020 – Die Olympischen Spiele Tokyo 2020, vom 24. Juli bis 9. August, sind das Sporthighlight des Sommers. Auf dem SpoBis in Düsseldorf hat Eurosport als „Home of the Olympics in Europa“ heute einen ersten Einblick in sein Redaktionskonzept für Tokyo 2020 gegeben.

Discovery Deutschland und die Deutsche Sport Marketing (DSM), Vermarktungsagentur des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), werden ihre erfolgreiche Medienpartnerschaft auch bei den Olympischen Spielen in Tokyo 2020 weiterführen. Die Kooperation ermöglicht Eurosport als offiziellem Medienpartner des DOSB täglich live aus dem Deutschen Haus in Tokyo zu senden. Fans erleben so bei Tokyo 2020 jeden emotionalen Moment sowie die AthletInnen hautnah.

Denn nach den Live-Wettbewerben kocht im Deutschen Haus die Stimmung hoch. Gemeinsam mit Olympia-Experte Fabian Hambüchen und Moderator Gerhard Leinauer ist Eurosport aus dem Live-Studio im „Home of Team Deutschland“ auf Sendung, um alle Emotionen und Reaktionen aus Tokyo einzufangen. Hambüchen ist zudem als Reporter im Deutschen Haus unterwegs und bringt täglich um 17:00 Uhr (dt. Zeit) bei Eurosport 1 das besondere Olympiaflair aus Japan nach Deutschland. In „#TeamD – Live aus dem Deutschen Haus“ blickt das Duo anschließend zusammen mit den AthletInnen auf die Höhepunkte des Tages zurück.

„Fabian Hambüchen hat bereits bei den Olympischen Winterspielen in PyeongChang 2018 in seiner neuen Rolle als Olympiareporter begeistert und unserer Berichterstattung das gewisse Etwas verliehen. Er ist nicht nur ein Olympiasieger, sondern auch ein Entertainer mit großem Sinn für Humor und direktem Draht zu den AthletInnen, der zudem ohne Scheu mit dem Mikrofon agiert. Wir freuen uns, ihn in Tokyo in einer Doppelrolle einzusetzen, als Experte im Turnen und Reporter im Deutschen Haus“, freut sich Werner Starz, Director Product Developement für Eurosport in Deutschland.

Im Free-TV wird Eurosport 1 als erster Anlaufpunkt für alle Olympiafans rund um die Uhr über Tokyo 2020 berichten. Neben der TV-Show „#TeamD – Live aus dem Deutschen Haus“ wird der Sender erstmalig bei Olympischen Spielen eine Live-Konferenz bieten. Täglich von 6:00 Uhr bis 17:00 Uhr (dt. Zeit) ist die „Medal Zone“ on-air und führt die Zuschauer stets an die Wettkampfstätte, an der gerade das spannendste Highlight stattfindet – immer live, immer mittendrin im Geschehen.

„Wir wollen mit der Medal Zone im Free-TV eine neue Dynamik bei Olympischen Spielen kreieren – schnell, unkonventionell, direkt. Das Live-Geschehen steht dabei mit all seinen Emotionen, seiner Schnelligkeit und seiner Unplanbarkeit im Mittelpunkt. Der Zuschauer verpasst so keinen Top-Moment, sondern ist live dabei, wenn es zu Überraschungen kommt, um Edelmetall geht oder eine spannende Vorentscheidung ansteht“, stellt Gernot Bauer, Head of Sports bei Discovery Deutschland, das Live-Konzept des Senders vor.

Auf den Digitalkanälen wird Eurosport nicht nur jedes Event der Olympischen Spiele live übertragen, sondern mit einem personalisierten Seherlebnis neue Wege gehen und den Olympiafans die Möglichkeit geben, genau die Sportarten und Events zu sehen, auf die sie sich am meisten freuen. Darüber hinaus wird Eurosport neben zahlreichen Live-Channels den Fans alle relevanten Infos zu ihren Lieblings-Sportarten, den Olympioniken, Experten und Stars der Szene vermitteln. Neben Fabian Hambüchen und Gerhard Leinauer werden die erfahrenen und bekannten ModeratorInnen Birgit Nössing, Anna Kraft und Wolfgang Nadvornik für Eurosport während den Olympischen Spielen Tokyo 2020 im Einsatz ein. Detailliertere Informationen folgen hierzu in den kommenden Monaten.

Susanna Strauss
Communications & PR Executive
susanna_strauss@discovery.com+49 89 206099356

Die Australian Open vom 20. Januar bis 2. Februar live und exklusiv bei Eurosport mit Boris Becker, Matthias Stach und Birgit Nössing

Eurosport überträgt vom 20. Januar bis 2. Februar die Australian Open live aus Melbourne. Ingesamt zeigt Eurosport über 300 Stunden Live-Tennis auf den TV-Sendern Eurosport 1 und Eurosport 2 sowie im Eurosport Player. Boris Becker ist erneut als Eurosport-Experte im Einsatz und begleitet die wichtigsten Spiele live als Co-Kommentator. Zusammen mit Matthias Stach analysiert die Tennislegende die Topspiele und vor allem die Partien der deutschen Spielerinnen und Spieler in „Matchball Becker“. Durch das lokalisierte Programmangebot legt Eurosport den Fokus auf die Matches mit deutscher Beteiligung und zeigt die Spiele der deutschen Tennisstars live im Free-TV bei Eurosport 1.

Exklusive TV-Analysen von Eurosport-Experte Boris Becker in „Matchball Becker“
Beim ersten Grand-Slam-Highlight des Jahres können sich Tennisfans auf eine umfassende Berichterstattung bei Eurosport freuen: Täglich melden sich Boris Becker, Matthias Stach und Birgit Nössing live aus Melbourne und begleiten die Zuschauer durch den Turniertag. Becker ist erneut als Experte für Eurosport im Einsatz und analysiert die Matches aus dem Melbourne Park für die deutschen Fans. Gemeinsam mit Matthias Stach ist der sechsfachen Grand-Slam-Sieger täglich live um 9:00 Uhr und nach Ende der Night-Session in der TV-Show „Matchball Becker“ auf Sendung. Das Tennis-Duo analysiert die Auftritte der Tennisstars und empfängt zahlreiche Interviewgäste. Zudem wird Eurosport-Reporterin Birgit Nössing vor Ort Interviews mit Spielern und Trainern führen.

Auch bei den Australian Open 2020 ist ein großes Kommentatoren- und Experten-Team für Eurosport im Einsatz und kommentiert die Matches für die deutschen Zuschauer. Am Eurosport-Mikrofon sind Matthias Stach, Benjamin Ebrahimzadeh, Markus Zoecke, Philipp Eger-Büchler, Markus Theil, Jürgen Höthker, Stefan Grothoff, Wolfgang Nadvornik, Oliver Fassnacht, Harry Weber und Patrick Steimel zu hören.

Die TV Zeiten der Australian Open bei Eurosport 1 und Eurosport 2
Bei Eurosport 1 und Eurosport 2 können Tennis-Fans das komplette Turnier vom ersten Aufschlag bis zu den Finalpartien live im TV verfolgen. Die Turniertage in Melbourne starten in der ersten Woche ab ca. 1:00 Uhr nachts MEZ (11:00 Uhr Ortszeit). Je nach Ende der Day-Session beginnt ab 9:15 Uhr MEZ (19:15 Uhr Ortszeit) die Night Session. Zusätzlich erhalten Tennis-Fans mit dem Eurosport Player exklusiven Live-Zugang zur gesamten Tennis-Action und können die Australian Open live und in Eigenregie auf bis zu 16 unterschiedlichen Plätzen verfolgen. Das Finale der Frauen findet am Samstag (1. Februar) um 9:30 Uhr und das Finale der Männer am Sonntag (2. Februar) um 9:30 Uhr statt.

Becker: „Ich denke, dass Marco Cecchinato ein gutes Los ist für Alexander Zverev“
Boris Becker kommt nach der Auslosung der Australian Open zu zwei unterschiedlichen Einschätzungen, was die Gegner der deutschen Topspieler betrifft. Während Alexander Zverev auf den Italiener Marco Cecchinato trifft, hat Jan-Lennard Struff ein schweres Los erwischt. Der 29-Jährige trifft auf Novak Djokovic. Der Serbe ist Rekord-Champion in Melbourne und ist für Becker erneut der Topfavorit: „Wenn Novak in Melbourne einen guten Tag hat, dann ist er nicht zu schlagen.“ Allerdings müsse Djokovic auf der Hut sein. „Jan-Lennard ist ein unangenehmer Gegner, der vor großen Namen keine Angst hat. Er wird sein Spiel durchziehen und das Match nicht herschenken oder gar vor Ehrfurcht in die Knie gehen“, so Becker exklusiv im Gespräch mit Eurosport. Alexander Zverev hat derweil die vermeintlich leichtere Aufgabe erwischt. „Ich denke, dass Marco Cecchinato ein gutes Los ist für Alex. Der Italiener hat seine Stärken mehr auf Sand und wenn Zverev gut in die Rallies kommt, sollte er sich auch durchsetzen“, so die Einschätzung von Eurosport-Experte Becker. Zudem haben sich Dominik Köpfer, Philipp Kohlschreiber und Cedrik-Marcel Stebe für das Hauptfeld der Männer qualifiziert.

Losglück für Kerber und Görges
In ihrer Erstrunden-Partie wird Angelique Kerber auf eine Siegerin der Qualifikation treffen. Die Australian-Open-Siegerin von 2016 hatte einen schwierigen Saisonstart und musste zuletzt beim WTA-Turnier in Adelaide im Achtelfinale verletzungsbedingt aufgeben. Auch Julia Görges erwischte eine gute Auslosung und spielt zum Auftakt gegen die Slowakin Viktoria Kuzmova. Zudem greifen mit Laura Siegemund und Tatjana Maria zwei weitere deutschen Spielerinnen ins Turniergeschehen ein.

Susanna Strauß
Communications & PR Executive
Susanna_Strauss@discovery.com+49 (0) 89 20 60 99 – 231

Eurosport zeigt Top-Spiele der EHF Handball Europameisterschaft 2020 live im Free-TV

  • Kommentator Uwe Semrau für Eurosport im Einsatz
  • Eurosport zeigt bis zu 18 Spiele Beteiligung live im Free TV
  • Spanien gegen Lettland am Donnerstag um 20:15 Uhr live bei Eurosport 1

8. Januar 2020 – Der Januar startet für alle Handball-Fans mit einem Top-Highlight: Am Donnerstag (9. Januar) beginnt die EHF Handball Europameisterschaft 2020 und Eurosport ist live auf der Platte mit dabei. Insgesamt werden bis zu 18 Spiele ohne deutsche Beteiligung live im Free-TV bei Eurosport 1 übertragen. Bereits in der Vorrunde sind sechs Partien live im Programm, darunter die Spiele von EM-Titelverteidiger Spanien und Weltmeister Dänemark. Als Kommentator begleitet Uwe Semrau die Partien.

Am 9. Januar startet die 14. Handball-Europameisterschaft der Männer 2020 in Österreich, Schweden und Norwegen. Nachdem bereits die Handball-WM 2019 in Kooperation von zwei Handballverbänden ausgerichtet wurde, schlossen sich mehrere Verbände auch bei der diesjährigen Handball-EM zusammen. Somit findet erstmalig in der Handballgeschichte eine EM in drei Ländern statt. Die Spiele werden insgesamt an sechs Standorten ausgetragen, davon drei in Schweden (Stockholm, Göteborg, Malmö), zwei in Österreich (Wien, Graz) und einer in Norwegen (Trondheim). Das Finale findet am 26. Januar in der Tele2 Arena in Stockholm statt.

Bereits am ersten Turniertag können sich die Handball-Fans bei Eurosport 1 am Donnerstag (9. Januar) live ab 20:15 Uhr auf die Partie zwischen Titelverteidiger Spanien gegen Lettland freuen. Beide Teams sind zudem Gruppengegner der deutschen DHB-Auswahl. Eurosport zeigt im Anschluss fünf Vorrunden-Spiele, mit dabei sind u.a. Partien des amtierenden Weltmeisters Dänemark, des WM-Zweiten Norwegen und des dreifachen Europameisters Frankreich sowie Favorit Serbien.

Auch in der Hauptrunde überträgt Eurosport zahlreiche Partien live. Die Begegnungen stehen zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht fest. Abhängig vom Abschneiden der deutschen Mannschaft würden ebenso ein Halbfinalspiel, das Spiel um Platz drei sowie das Finale bei Eurosport zu sehen sein. Eine genaue Auflistung der übertragenen Partien entnehmen Sie bitte folgender Übersicht:

Die Sendezeiten der Vorrundenspiele bei Eurosport 1

Donnerstag, 09. Januar         20:15 Uhr        Spanien – Lettland, Gruppe C

Freitag, 10. Januar                 20:15 Uhr        Norwegen – Bosnien-Herzegowina, Gruppe D

Sonntag, 12. Januar               18:15 Uhr        Frankreich – Norwegen, Gruppe D

Montag, 13. Januar                20:15 Uhr        Serbien – Kroatien, Gruppe A

Mittwoch, 15. Januar             18:00 Uhr        Island – Ungarn, Gruppe E

Mittwoch, 15. Januar             20:10 Uhr        Russland – Dänemark, Gruppe E

 

Die weiteren geplanten Handball EM 2020-Sendezeiten bei Eurosport 1*

Donnerstag, 16. Januar         18:00 Uhr        Hauptrunde, Begegnung steht noch nicht fest

Donnerstag, 16. Januar         20:10 Uhr        Hauptrunde, Begegnung steht noch nicht fest

Freitag, 17. Januar                 20:15 Uhr        Hauptrunde, Begegnung steht noch nicht fest

Sonntag, 19. Januar              18:15 Uhr        Hauptrunde, Begegnung steht noch nicht fest

Montag, 20. Januar                15:45 Uhr        Hauptrunde, Begegnung steht noch nicht fest

Montag, 20. Januar                20:00 Uhr        Hauptrunde, Begegnung steht noch nicht fest

Dienstag, 21. Januar              18:05 Uhr        Hauptrunde, Begegnung steht noch nicht fest

Dienstag, 21. Januar              20:10 Uhr        Hauptrunde, Begegnung steht noch nicht fest

Mittwoch, 22. Januar             15:30 Uhr        Hauptrunde, Begegnung steht noch nicht fest

Mittwoch, 22. Januar             20:20 Uhr        Hauptrunde, Begegnung steht noch nicht fest

Freitag, 24. Januar                 20:15 Uhr        geplant, 2. Halbfinale, abhängig von GER

Samstag, 25. Januar             18:10 Uhr        geplant, Spiel um Platz 3, abhängig von GER

Sonntag, 26. Januar               16:15 Uhr        möglich, Finale ohne dt. Beteiligung

*Stand: 08.01.2020 / kurzfristige Änderungen jederzeit möglich

Eurosport bestätigt Bridgestone als ersten Presenting Partner der Olympischen Spiele Tokyo 2020

  • Eurosports Marketing- und Kreativ-Team wird gemeinsam mit Bridgestone an Programmen und Inhalten bis Tokyo 2020 arbeiten
  • Sponsoring der neuen Reihe “Essential Olympic Stories” über Olympiasieger verstärkt Bridgestones Werte und Verbindung zu den Spielen
  • Markenkampagne mit dem Ziel Bridgestone mit der „Road to Tokyo“ und der Live- und On-demand-Berichterstattung von Eurosport bei Tokyo 2020 zu verknüpfen

Eurosport hat Bridgstone als Presenting Partner für seine europaweite Multiplattform-Berichterstattung der Olympischen Spiele in Tokyo 2020 bekannt gegeben*. Bridgestone wird somit der erste Partner von Eurosport, dem Home of the Olympis bis einschließlich Paris 2024.

Eurosport und Bridgestone, das führende Unternehmen der Reifen- und Gummibranche und stolzer weltweiter Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele, werden im Zuge der Partnerschaft gemeinsam das sportbegeisterte Publikum in 50 europäischen Märkten ansprechen.

Eurosports Marketing- und Kreativ-Team wird gemeinsam mit Bridgestone an einer ganzen Reihe von Programm- und Content-Verknüpfungen arbeiten, mit dem Ziel die Kampagnenbotschaft „Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt“ zu festigen. Mithilfe der Botschaft möchte Bridgestone Menschen inspirieren, ihre Träume zu verfolgen – trotz aller Hindernisse auf ihrem Lebensweg

Ein Kernstück der Partnerschaft ist das Sponsoring der neuen Serie: „Essential Olympic Stories“. Eurosport verfügt über ein einzigartiges Fachwissen, großartiges Storytelling Know-how und Zugang zum olympischen Archiv. Als Presenting Partner verstärkt Bridgestone seine Markenwerte und Bindung zu den Olympischen Spielen mit den größten Helden und denkwürdigsten Sportmomenten der olympischen Geschichte.

Mike Rich, Head of Sports Marketing Solutions von Eurosport, sagt über die Zusammenarbeit: „Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Bridgestone, um ihr Engagement für die Olympischen Spiele auf dem Weg und bei Toyko 2020 zu stärken. Bridgestone, das die Inspiration der Olympischen Spiele und der Athleten in ‚Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt‘ unterstützt und Eurosport mit seiner tiefen Verknüpfung zu den Sportfans, wollen gemeinsam die Leidenschaft der Menschen für die Olympischen Spiele wecken – eine perfekte Kooperation.

„Die Reichweite und das Engagement von Eurosport rund um die Olympische Spiele bis Paris 2024 sind unübertroffen und verbindet Millionen von Fans in ganz Europa. Gepaart mit der tiefgreifenden Fähigkeit, die wir intern aufgebaut haben, sind wir europaweit der einzige Partner, der Marken dabei helfen kann, dieses Publikum in größerem Maßstab auf eine sinnvolle Weise zu binden“, ergänzt Rich

Thierry Juspin, Brands Marketing Director at Bridgestone EMEA sagt: „Als stolzer weltweiter Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele, freuen wir uns mit Eurosport bei den Olympischen Spielen in Tokyo 2020, in unserer Heimatstadt zusammenarbeiten zu können. Diese Partnerschaft ist eine einmalige Gelegenheit, die bevorstehenden Spiele und unsere gemeinsamen Werte zu feiern und Menschen jeden Alters und jeder Fähigkeit zu inspirieren ihren Traum zu verfolgen – trotz aller Hindernisse auf ihrem Lebensweg.“

Als „Home of the Olympics“ in Europa wird Eurosport mit Bridgestone zusammenarbeiten, um seine Marke im Rahmen der monatlichen „Road to Tokyo“-Programme und Inhalte im Vorfeld von Tokyo 2020 im nächsten Sommer zu verknüpfen. Die Inhalte sind auf allen Eurosport-Plattformen verfügbar, beginnend mit der Serie „Against All Odds“, die Teil der Olympic-Channel-Partnerschaft von Eurosport ist.

Die Kampagne soll Bridgestone ab Juli 2020 mit der Live- und On-Demand-Berichterstattung von Eurosport über die Olympischen Spiele verbinden. Als Presenting Partner präsentiert Bridgestone europaweit das Morgenprogramm von Eurosport sowie die Video-on-Demand-Highlights. Beide Formate sind sehr beliebt, da die Fans jederzeit auf dem Laufenden sind, über die gesamten 17 Tage der Olympischen Spiele – live und bei den Highlights im TV sowie auf den Digitalkanälen.

Außerdem wird Bridgestone auf den digitalen Plattformen von Europsport präsent sein. Dies sind die einzigen Orte, an denen die Fans im Rahmen der größten digitalen Olympischen Spiele alle 3.500 Stunden von Tokyo 2020 in Europa erleben können. Während den gesamten Spielen wird Bridgestone als eine Hauptmarke bei Eurosport.com und in der Eurosport-App präsent sein. In der Eurosport-App können die Fans jederzeit auf die aktuellsten News, Ergebnisse, Medaillenspiegel und die Berichterstattung zugreifen. Darüber hinaus werden Eurosport und Bridgestone spezielle Markenwelten rund um die Meilensteile kreieren, zum Beispiel für den 100 Tage Countdown sowie zur Eröffnungs- und Schlussfeier.

Bridgestone war bereits zuvor Partner von Discovery und somit auch von Eurosports Rekordberichterstattung über die Olympischen Winterspiele in PyeongChang 2018 im vergangenen Jahr. PyeongChang waren die ersten vollkommen digitalen Winterspiele in Europa. Die digitalen und sozialen Plattformen von Discovery und Eurosport erreichten einen Rekordwert von 76 Millionen Menschen. 63 % der Menschen aus den Bevölkerungen der „Top-Ten-Märkte“ von Discovery und Eurosport verfolgten die Spiele entweder direkt auf den beiden Sendern oder auf Kanälen der Partnersender.

Die im Juli 2015 bekannt gegebene Partnerschaft von Discovery mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) umfasst Multimedia-Rechte für 50 Länder und Gebiete in Europa. Sie begann mit den Olympischen Winterspielen in PyeongChang 2018 und läuft bis zu den Olympischen Spielen 2024 in Paris.

* Ausgeschlossen davon ist Russland. In Frankreich und Großbritannien ist Eurosport 2020 „Official Broadcaster“.

NOTES TO EDITORS

The Bridgestone campaign will feature across Eurosport’s TV channels, Eurosport.com – the number one sports website in Europe – and the Eurosport app – the only place to watch Eurosport anytime online, on any device.

EHF Handball Europameisterschaft 2020 live auf Sportdeutschland.TV und Eurosport

  • Sportdeutschland.TV zeigt alle nicht-deutschen Spiele live
  • Eurosport zeigt bis zu 18 Spiele ohne deutsche Beteiligung live im Free TV

Vom 9. bis 26. Januar 2020 tragen 24 Handball-Teams die Europameisterschaft in Österreich, Schweden und Norwegen aus. Die DOSB New Media GmbH, Betreiber von Sportdeutschland.TV, hat sich die Übertragungsrechte für alle Partien gesichert. Eurosport überträgt von der EM 2019 insgesamt 18 Spiele ohne deutsche Beteiligung live im Free TV bei Eurosport 1. Die SportA GmbH, die Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF, hat die entsprechenden Rechte an der EHF Handball Europameisterschaft sublizensiert.

Nach der Handball-WM der Frauen im Dezember geht es im Januar direkt mit der Handball-EM der Männer weiter. Sportdeutschland.TV und sein Ableger Handball-Deutschland.TV zeigen alle Spiele ohne deutsche Beteiligung live im Internet und per App. Zusätzlich stehen alle Spiele – inklusive der deutschen Partien – direkt nach Abpfiff in voller Länge oder als Highlight-Videos auf Abruf zur Verfügung.

Auch Eurosport überträgt einzelne Partien der EM 2020: 18 Top-Spiele ohne deutsche Beteiligung – abhängig vom Abschneiden der deutschen Handballer auch die Halbfinals und das Finale –  werden live bei Eurosport 1 frei empfangbar zu sehen sein. Bereits im Dezember 2018 hat Eurosport eine langfristige Vereinbarung mit der DOSB New Media GmbH zur Ausstrahlung von bis zu 60 Spielen der Männer-Weltmeisterschaften ab 2019 bis 2025 im Free-TV geschlossen. Die Live-Übertragungen der WM 2019 erzielten dabei hervorragende Einschaltquoten: Das Finale zwischen Dänemark und Norwegen sahen in der Spitze 2,01 Mio. Zuschauer bei Eurosport 1. Insgesamt erreichten die 15 WM-Partien einen Zuschauerschnitt von 0,52 Mio. bei einem Marktanteil von 2,2%.

Björn Beinhauer, Geschäftsführer DOSB New Media: „Die Begeisterung für Handball in Deutschland ist ungebrochen. Wir freuen uns, auch 2020 die Europameisterschaft der Männer für alle Fans übertragen zu können. Sportdeutschland.TV und Handball-Deutschland.TV zeigen mit den Welt- und Europameisterschaften so viel Spitzen-Handball wie kein anderer Anbieter.“

Werner Starz, Director Product Development bei Discovery in Deutschland: „Wir freuen uns sehr, dass wir den Handball-Fans zahlreiche internationale Top-Spiele der Europameisterschaft live im Free TV präsentieren können. Die WM hat gezeigt, dass das Interesse an Spitzenhandball bei großen Turnieren sehr hoch ist. Bei der EM wollen wir diese Erfolgsgeschichte fortsetzen und unseren Zuschauern eine umfangreiche Berichterstattung bieten. Der Januar wird somit für Eurosport ein außergewöhnlicher Start ins Olympiajahr mit Top-Highlights im Wintersport, den Australian Open im Tennis und der Handball-EM.“

Alle Live-Übertragungen und Videos auf Abruf finden Sie auf: https://sportdeutschland.tv

Dominik Mackevicius
Communications & PR Manager
Dominik_Mackevicius@discovery.com089206099216

Länderspiel-Kracher der DFB-Frauen bei Eurosport: England gegen Deutschland im ausverkauften Wembley live im Free-TV

  • Prestige-Duell vor 90.000 Zuschauern: England gegen Deutschland am Samstag, 9. November live um 18:30 Uhr bei Eurosport 1

Fußball-Fans können sich auf das Länderspiel-Highlight der deutschen Frauen-Nationalmannschaft freuen: Vor 90.000 Fußballfans treten die DFB-Frauen gegen England im berühmten Wembley-Stadion am Samstag, 9. November in London an. Eurosport ist live dabei und überträgt dieses besondere Testspiel mit den Stars aus der Frauen-Bundesliga ab 18:30 Uhr live im Free-TV bei Eurosport 1 mit Kommentator Matthias Stach.

Bereits vor der Partie haben Gastgeber England und die DFB-Frauen allen Grund zur Vorfreude: Denn das Länderspiel ist ausverkauft und wird vor 90.000 Zuschauern im Wembley-Stadion vor gigantischer Kulisse stattfinden. Damit überbieten die „Lionesses“ ihre eigene Bestmarke aus dem Jahr 2014. Damals waren 45.619 Zuschauer bei der 0:3-Niederlage der Engländerinnen gegen Deutschland im Stadion.

DFB-Frauen mit viel Selbstvertrauen nach Wembley

In der laufenden Qualifikation für die Europameisterschaft 2021 konnte das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg mit klaren Siegen zuletzt gegen Griechenland und die Ukraine überzeugen. Im direkten Vergleich mit England liegt das deutsche Team zwar mit 20:1 Siegen vorne, in Wembley wird das Kräftemessen gegen England jedoch eine Partie auf Augenhöhe. Mit Pauline Bremer (Manchester City W.F.C.) und Leonie Maier (Arsenal Women FC) stehen für Voss-Tecklenburg auch zwei Nationalspielerinnen im Fokus, die in der FA Women’s Premier League aktiv sind. Unterschätzen dürfen die DFB-Frauen die Gegnerinnen von Nationaltrainer Phil Neville nicht. Der ehemalige Premier-League-Profi übernahm die englische Nationalmannschaft im Januar 2018 und führte das englische Team um Spielführerin Steph Houghton bei der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen bis ins Halbfinale.

Eurosport erweitert mit Länderspiel-Übertragung sein Engagement für den Frauen-Fußball

Mit dem Länderspiel zwischen England und Deutschland erweitert Eurosport sein Engagement im Frauenfußball. Seit dieser Saison überträgt Eurosport das Freitagabendspiel der FLYERALARM Frauen-Bundesliga auf dem festen Sendeplatz um 19:00 Uhr bei Eurosport 1 und ist so die feste Anlaufstelle für alle Frauen-Fußball-Fans im Free-TV.

Susanna Strauss
Communications & PR Executive
susanna_strauss@discovery.com+49 (0) 89 20 60 99 – 231